Neocosmospora sp. nov. CLL17025

Ein Fund einer Neocosmospora vom 20.09.2017 wurde von Christian Lechat eingehend untersucht, kultiviert und sequenziert.
Das Ergebnis erbrachte die Erkenntnis einer weiteren neuen unbeschriebenen Art, siehe unten.

 
 
 
 
 
  •   
  •   
  •   
 
  •  in Melzer  
  •   
  •   
 
  •  Asci und Sporen in Wasser  
  •   
  •  Konidie 
 
  •  in Kongorot  
  •   
  •  Konidie 
 
  •  rundliche Aussenzellen mit zylindrischen Hyphen aus dem Anwuchsbereich  
  •   
  •  Asci 8-sp,  
 
  •   
Gefunden: am 20.09.2017 in MTB 4703/4 Nähe Lüttelforst in einem Waldgebiet auf alten Resten von Zuckerrüben
Frk. rot, 0,4 - 0,5 µm groß, Grobkörnige Außenseite der Frk. aus runden Zellen bestehend 16,1 x 13,2 bis 30 x 24 µm Asci: 75 - 84 X 14 - 16 µm Sporengrösse: - 19 - 22,6 x - 7 - 9,6 µm Konidien: 72 - 78 x 5,7 µm, ca. 5 fach septiert, leicht gebogen, zu den Enden verjüngend

leg. J.Massen, det. Christian Lechat