Ascobolus crenulatus
Ascobolus crenulatus P. Karst., Fungi Fenniae Exsiccati, Fasc. 8: no. 763 (1868)

Home
zurück
 
 
 


Fotos vom 23.03.2017



Fotos einige Tage später





reife Sporen,

notreife Sporen?
(durch standortbedingtes temperaturabhängiges Umstellen des in Kultur stehendes Substats?)


Gefunden: am 15.03.2017 in MTB 4804/2 Mönchengladbach Gewölle von Eulen
Sporen: 12,7 - 13,6 x 7,1 - 8 µm
( Sporen unten: 11,2 - 12,8 x 6,1 - 7,4 µm)

leg.Bender, det. N.Heine
siehe auch: https://www.pilzforum.eu/board/thema-ascobolus-lignatilis--36281